KUNSTTHERAPIE

 

Kunsttherapie bietet sich besonders da an, wo sich Probleme schwer in Worte fassen lassen. Über den bildnerischen Ausdruck gelingt es dem Kind oft leichter in Kontakt mit schwierigen Situationen oder Gefühlen zu kommen. Das Bild dient hier als Kommunikationsgrundlage, aber auch als Ausgangspunkt für experimentierenden Umgang mit neuen Lösungswegen - erste Schritte auf dem Weg der Veränderung.

Bilder spiegeln oft unbewusste Prozesse, Ängste und Wünsche des Kindes wider, so werden sie fassbarer und können mit Hilfe des Therapeuten in Sprache gebracht werden.

So werden Heil- und Wachstumsprozesse angestoßen.
Bei Kindern kann Kunsttherapie zur Stärkung der Handlungsfähigkeit und des Selbstwertgefühls eingesetzt werden, hilft in belastenden Situationen und bei Schulschwierigkeiten, bei Problemen im Bereich der Emotionalität oder Aufmerksamkeit.

 

  • Bildnerische Materialien werden so den Bedürfnissen der Patienten angepasst, dass sie optimale Wachstumsprozesse ermöglichen.

  • Der experimentelle Umgang mit Material und Gerätschaften erweitert den durch Störungen oft sehr eingeengten Denk- und Handlungsradius

  • Erlebte Kreativität führt zu einem Gefühl von Freude und Selbstwirksamkeit

  • die teilweise meditative Arbeitsweise des bildnerischen Gestaltens gibt eine natürliche Möglichkeit zur inneren Ruhe und Entspannung

  • fördert die Fähigkeit des Menschen, seine Umgebung über die Sinne wahrzunehmen und zu erfassen